Einrichtungsideen

April April 08, 2021

Keine Reisepläne? Mit einer Leseecke träumst du von der großen Reise!

lesen zum Thema:

 

Exotische Reiseziele liegen momentan in weiter Ferne, das Homeoffice zehrt an deinen Nerven und an deiner Work-Life-Balance und auch das schlechte Wetter hilft nicht wirklich. Alles Zeichen, dass der perfekte Moment gekommen ist, dich mit einem guten Buch in eine Leseecke zu kuscheln und dir ein bisschen Zeit für dich selbst zu gönnen. Egal, ob du den neuesten Schmöker deiner Lieblingsautorin liest, mit Reiseführern die Welt entdecken oder ganz einfach fünf Minuten auftanken möchtest, die richtige Umgebung macht dies um einiges angenehmer.

Klar, du kannst dich zum Lesen einfach auf dein Sofa setzen oder in dein Bett legen, doch wäre es nicht viel schöner, wenn du einen angestammten Platz zum Lesen hättest? Selbst in einer kleinen Wohnung ist es möglich, noch einen gemütlichen Platz zum Schmökern zu finden. Folge einfach unserer Anleitung zum Bau einer Leseecke und schon bald entspannst du in deiner ganz eigenen Mini-Bibliothek. 

Jedes Zuhause hat Platz für eine Leseecke

Prachtvolle Anwesen haben Bibliotheken, ja, doch auch kleinere Wohnungen und Häuser können über eine kleine Leseecke verfügen. Hier ein paar Ideen:

  • Verwandle eine Ecke deines Schlaf-, Wohn- oder Esszimmers mit einem Sessel, flauschigen Kissen und einer Stehlampe in einen Platz zum Lesen. 
  • Nutze den Wohnzimmer-Kamin als platzsparende Leseecke. Bau eine Kaminbank oder stelle einen Schaukelstuhl auf und dekoriere das Ganze mit weichen Kissen und der passenden Wandbeleuchtung. Verwende hierzu Farben und Muster, die zu deiner Einrichtung passen. 
  • Mach aus dem Platz oberhalb deines Treppenaufgangs den perfekten Ort zum Lesen. Diese Flure sind oft ungenutzt, doch mit ein wenig Kreativität werden sie zur idealen Heimbibliothek. 
  • Profitiere vom natürlichen Licht auf deinem Fenstersims. Erkerfenster mit einer breiten Fensterbank warten nur darauf, in eine Leseecke verwandelt zu werden. Und mit der richtigen Kuscheldecke wird das Ganze so richtig gemütlich. 
  • Verwende den Platz unter der Treppe. Je nachdem, wie groß dieser ist, könnte hier ein kleines Sofa oder ein paar Sitzkissen hinpassen. 
  • Vielleicht etwas ungewöhnlich, aber du könntest auch die Tür eines ungenutzten Kämmerchens aus den Angeln, um hier eine gemütliche Sitzbank einzubauen, auf die du dich zum Schmökern zurückziehen kannst. Mit einem abnehmbaren Deckel kannst du dort sogar deine Büchersammlung aufbewahren. 
  • Geh auf den Dachboden. Verbaue eine Ausziehleiter, verlege Bodenbelag und im Handumdrehen hast du die ideale Leseumgebung. 
  • Verlass dein Haus und mach aus deinem Gartenhäuschen einen gemütlichen Platz zum Lesen.

Kommt’s doch auf die Größe an? Eine Leseecke für mehrere Personen

Obwohl Lesen für viele eine Tätigkeit ist, der sie alleine nachgehen, gibt es auch so manche, die beim Lesen die Gesellschaft anderer schätzen, sei es von einem Partner oder einer Partnerin, Kindern oder einem Haustier. Nichts spricht daher dagegen, deinen Leseplatz mit einem kleinen Sofa oder zusammenpassenden Sesseln zu verdoppeln. Einen Stapel kunterbunter Kissen und mehrere kuschelige Decken später kannst du dich ganz entspannt mit deinen Lieben zum Lesen zurücklehnen. Der perfekte Ort, um deine Liebe zu Büchern beispielsweise mit deinen Kindern zu teilen.

Sitzt du bequem?

Natürlich ist es wichtig, wie deine Leseecke aussieht, doch Komfort hat mindestens eine genauso hohe Priorität. Ein bequemer Sitzplatz sollte daher ganz oben auf der Liste für Möbelstücke in deiner Leseecke stehen. Solltest du nur wenig Platz in deiner Leseecke haben, dann kannst du beispielsweise einen eingebauten Sitzplatz polstern und mit Kunstleder oder gemustertem Stoff überziehen, um deiner Persönlichkeit Ausdruck zu verleihen. Natürlich brauchst du auch hier eine ganze Menge Kissen (na klar!). Sollte dir mehr Raum zur Verfügung stehen, ist es egal, ob du eine Bank, einen Sessel, ein Sofa oder einen Lehnstuhl wählst. Solange dein Rücken gestützt wird und du dich zusammenrollen oder ausstrecken kannst, ist alles in Ordnung. Lust auf etwas Ausgefallenes? Wie wäre es mit einem Hängestuhl oder sogar einer Hängematte? Egal, wofür du dich entscheidest, vergiss nicht, einen kleinen Kaffeetisch in Reichweite zu haben, auf dem du dein Buch und dein Heißgetränk abstellen kannst.

Lieblingsbücher in nächster Nähe

Bei einer gemütlichen Heimbibliothek geht es natürlich vor allem um Bücher. Ob du gerade erst deine Sammlung beginnst oder bereits Hunderte von Büchern besitzt, von denen du dich nicht trennen kannst, sie müssen irgendwo aufbewahrt werden. Bei Tylko findest du Möbel für deinen Leseplatz, die perfekt in die noch so kleinste Ecke passen oder zusammen mit deiner Buchkollektion wachsen. Mit einem maßgefertigten Bücherregal kannst du Stauraum schaffen, der genau deinen Bedürfnissen entspricht – tiefe Regale für elegante Bildbände oder extra Platz für deine Kollektion klassischer Diogenes-Romane. Ein eingebautes, schmales oder unsichtbares Bücherregal, das es so aussehen lässt, als ob deine Bücher in der Luft schweben, ist ideal, wenn Platz Mangelware ist. Ein niedriges Sideboard oder ein kleines Bücherregal helfen dabei, in deinem Wohn- oder Schlafzimmer eine Leseecke einzurichten. In jedem Fall schaffst du dir mit Bücherregalen und Sideboards von Tylko eine gemütliche Ecke, in der du dem Alltag für einen Moment entkommen kannst, während du durch die Seiten deines Reiseführers blätterst. 

Da geht ein Licht auf

Die richtige Beleuchtung ist der Schlüssel, um deine Augen beim Lesen nicht zu überanstrengen. In einer Leseecke am Fenster kannst du natürlich vom Tageslicht profitieren. Doch auch die Sonne geht irgendwann unter und dann musst du auf andere Lichtquellen zurückgreifen. Deckenstrahler oder Stehlampen, die das Licht über deine Schulter werfen, sind ideal für kleine Räume und ein Must-have in jeder Leseecke. Sobald die Grundbeleuchtung gesichert ist, kannst du mit Lichterketten oder Duftkerzen für zusätzliches Ambiente sorgen. 

Farbe für die Seele

Farben sind ein kraftvolles Werkzeug, um Stimmungen zu erzeugen. Beginne am besten mit einer Basis aus neutralen Farben, so wie Creme, Grauweiß oder Pastellfarben. Sie laden zum Entspannen und Auftanken ein. Mit kräftigen Gelb-, Grün- oder Rottönen holst du dir schließlich fröhliche Farben in deine Leseecke. Auch Punkte und Tierdrucke sorgen für gute Laune.

Dein ganz eigener Ort

Während du in deinen Reiseführern über ferne Länder schmökerst, wandern deine Augen zu einer Bilderwand mit Fotos von vergangenen Abenteuern oder Prints deiner Traumreiseziele. Gestalte deine eigene Fotowand mit Bildern deiner Familie und Haustiere sowie Wandteppichen, die dem Raum Wärme verleihen und ihn zudem gegen Schall isolieren. Vielleicht findest du ja sogar ein hippes, altes Metallschild in einem Antikshop. Solltest du Platz in deiner Leseecke haben, dann kannst du auch ein paar sorgsam ausgewählte Andenken und Dekogegenstände aufstellen. Achte allerdings darauf, dass alle Gegenstände einem gemeinsamen Thema entsprechen, „Strand“ zum Beispiel. So passen Heimtextilien, Bilder und Dekogegenstände gut zusammen, was für ein harmonisches Gesamtbild sorgt.

 

Kleine Extras, die deiner Leseecke Persönlichkeit verleihen

  • Heimtextilien: Neben Kissen sind Teppichen, die sich weich an deinen Füßen anfühlen, und Vorhänge, die die Wärme drinnen oder die Sonne draußen halten, eine gute Idee. Oder lass deiner Kreativität freien Lauf mit einem Baldachin über deiner Entspannungsecke. 
  • Pflanzen: So wie Farben helfen auch Pflanzen bei der Entspannung und sorgen für gute Laune. Hol dir mit Blumenvasen oder einem sattgrünen Dschungel aus Farnkraut und Palmen die Natur nach drinnen. Kakteen und Sukkulenten lassen dich von fernen Ländern träumen. 
  • Tee: Wenn du in deiner Leseecke eine Steckdose und etwas Platz auf einem Tisch oder einem Sideboard übrig hast, dann kannst du dort ein Tablett mit Wasserkocher, Teekanne, Tasse und ein paar Entspannungstees platzieren. Wir empfehlen Kamille, Pfefferminz und Zitronenmelisse. Genieß deinen Tee allein oder lade jemanden dazu ein, ihn mit dir zu genießen und dabei über eure Lieblingsbücher zu quatschen. 
  • Deine Präsenz: Mit ein paar Duftkerzen, einem Zerstäuber für ätherische Öle, sanfter Musik und ein paar Büchern über Achtsamkeit wird deine Leseecke zu deiner Oase. Ein sicherer Ort, an dem du deinem Geist mit Büchern und deiner Seele mit Wellness-Accessoires etwas Gutes tun kannst.

Design-Bücher: Und wenn unsere Gestaltungsideen für deine Leseecke deine Leidenschaft für Design geweckt haben, dann könnten dir diese bezaubernden Design-Bücher gefallen: Für wahren Luxus empfehlen wir Life in the English Country House von Mark Girouard (2020) und für kreative Inspiration Atmosphere: the seven elements of great design von James Howard (2019).