Einrichtungsideen

February Februar 01, 2021

Einrichtungsstil: Mid-Century Modern – ein zeitloser Klassiker

lesen zum Thema:

Irgendwas am Einrichtungsstil Mid-Century Modern scheint über die Jahre hin zu gefallen. Seine zeitlose Anziehungskraft begann in den 30er- und 40er-Jahren und dauerte durch die Design-Innovationen der 50er-Jahre hindurch bis in die 70er. Selbst wenn du dein Schlaf- oder Wohnzimmer nicht komplett in Mid-Century Modern einrichten möchtest, machen sich viele Elemente dieses fabelhaften Stils weiterhin gut in modernen Wohnräumen.

Aber was ist eigentlich Mid-Century Modern?

Alle, die die TV-Sendung Mad Men gesehen haben, welche im New York der 60er-Jahre spielt, haben eine gewisse Ahnung, was diesen atemberaubenden Stil ausmacht. Mid-Century Modern war eine Design-Bewegung des 20. Jahrhunderts, die Disziplinen wie Innenarchitektur, Produktdesign und Architektur umfasste. Charakteristisch für diese Bewegung war, dass die Entwürfe Stil und Funktionalität vereinten. 

Ursprung und Einflüsse

Für den Mid-Century Modern Einrichtungsstil kann man keinen genauen Startpunkt benennen. Die Ära fand ihren Anfang in den frühen 30er-Jahren, als die Bauhaus-Bewegung an Boden gewann, und dauerte bis in die frühen 70er-Jahre. Während der 40er- und 50er-Jahre erreichte der Trend seinen Höhepunkt in Sachen Beliebtheit. Obwohl der Stil eigentlich aus Europa stammt, gewann er nach dem Zweiten Weltkrieg in den USA an Bekanntheit. Dies passierte zu einer Zeit, als Bauhausdesigner und -architekten Europa für die Freiheit der Vereinigten Staaten verließen. Und sie nahmen ihre simplen und praktischen Entwürfe einfach mit.

Die Möbelstücke der Bauhaus-Bewegung sowie der skandinavischen Design-Bewegung wurden der US-amerikanischen Design-Welt zum ersten Mal bei der New Yorker Weltausstellung 1939 präsentiert. Beim Mid-Century Modern Design lag der Fokus auf der innovativen Verwendung von Materialien, organischen Kurven und klarem Minimalismus. All dies waren auch charakteristische Design-Merkmale von Mid-Century-Ikonen wie Charles und Ray Eames, Florence Knoll und Arne Jacobsen. Der Mid-Century Modern Einrichtungsstil passte perfekt zum Zukunftsdrang der US-Amerikaner sowohl auf dem Boden als auch beim Wettlauf ins All. Heute passt dieser Stil perfekt zu unserem Streben nach einer umweltfreundlichen Inneneinrichtung.

 

Mid-Century Modern Design-Ikonen

Große Namen der Mid-Century Modern Szene waren Richard Neutra und Rudolph Schindler. Ihre Arbeiten bedienten sich glatter Flächen, Flächen aus Glas und der Idee, die Natur nach drinnen zu holen. Dies konnte man auch gut in den Möbeln der Ära wiedererkennen. Sie machten Gebrauch von innovativen Techniken und Materialien wie gebogenen Multiplexplatten, Aluminiumröhren, Fiberglas, Plastik-Laminaten und Holzfurnieren. 

Materialien waren auf einmal formbar, etwas, das vorher unbekannt war. Es waren schließlich Eero Saarinens „Tulpen-Stuhl“ und Aarnios „Ballstuhl“, die zeigten, was tatsächlich möglich war. Doch die Möbel waren nicht nur innovativ, sondern scheuten auch nicht vor ihrer eigenen industriellen Rauheit zurück. Anstatt diese unter Polstern zu verstecken, wurde sie extra in den Vordergrund gestellt. Noch heute gibt es zahlreiche Mid-Century Modern Designer, deren Arbeiten weiter produziert und nachgebaut werden. Ganz oben auf dieser Liste stehen George Nelson, Herman Miller, Alexander Girard und Isamu Noguchi.

 

Warum ist Mid-Century Modern noch immer so beliebt?

Viele Unternehmen in den Vereinigten Staaten und Europa bauen noch immer Möbelstücke nach, die zuerst zwischen 1940 und 1960 designt wurden. Häufig verkaufen sich diese heute sogar in größeren Stückzahlen als damals. Warum? Weil sie zum Wohnen entworfen wurden. Stühle und Sofas waren bequem und Aufbewahrungsmöbel praktisch.

Zudem waren die Möbelstücke aus der Mid-Century Modern Ära kleiner als in vorherigen Epochen. Daher eignen sie sich noch heute besonders für moderne Wohnräume. Auch die Verwendung natürlicher Materialien sorgt dafür, dass dieser Stil wieder im Trend liegt – er erfüllt die Nachfrage nach umweltfreundlichen Möbeln. Mid-Century Modern Möbelstücke geben uns ein Gefühl nostalgischer Zeitlosigkeit, die sich mühelos in jedes Zuhause einfügt. Obendrein sind die Möbelstücke dank gekonnter Handwerkskunst langlebig und somit nachhaltig. Alles in allem Möbel, über deren Verwendung du dich noch viele Jahre freuen wirst.

Wie du dein eigenes Mid-Century Modern Wohnzimmer einrichtest

Wenn du mit Mid-Century Modern dekorieren willst, dann ist der Trick, es nicht zu übertreiben. Wähle einige echte Stücke oder Nachbildungen, die sich harmonisch in deine moderne Einrichtung einfügen. Runde das Ganze mit Farben und Formen ab, die an besagte Ära erinnern. Sobald dein Mid-Century Modern Grundgerüst steht, kannst du ihm mit Kunstdrucken, weichen Heimtextilien, Pflanzen und Dekorationsgegenständen Persönlichkeit verleihen.

Materialien

Gebogene Multiplexplatten, Stahlrohre, hochwertige Furniere, Lackveredelungen, Plastik und Leder sind alles Materialien, die mit dem Mid-Century Modern Look in Verbindung gebracht werden. Sie alle passen auch heute noch wunderbar in zeitgenössische Wohnräume mit offenen Treppenaufgängen, freiliegenden Backsteinwänden, Holzböden und großen Glasfronten oder Schiebefenstern, die den Blick in die Natur freigeben. 

Sollte dein Zuhause eher klassisch eingerichtet sein, dann wähle lieber nur ein oder zwei solcher Blickfänge. Später kannst du immer noch strukturierte Kissen, Teppiche oder Vorhänge hinzufügen, um den Raum visuell interessanter zu gestalten. Versuch es doch mal mit einem Überwurf aus Kunstleder, der dem Zimmer Gemütlichkeit spendet. Oder wie wäre es mit einer Tagesdecke aus Samt, die dein Schlafzimmer gleich wie ein Luxushotel wirken lässt? Sobald du mit diesen Materialien das von dir gewünschte Aussehen erzielt hast, kannst du noch ein paar glasierte Gegenstände aus Ton zum Dekorieren verwenden. Diese geben dem Ganzen den letzten Mid-Century Modern Schliff. 

Farben

Es waren die natürlichen Materialien der Möbel, die zu Beginn der Mid-Century Modern Ära die Farbpalette vorgaben. Erdtöne lagen hoch im Trend. Als die 50er- in die 60er-Jahre übergingen, schlichen sich immer mehr Farben der Pop-Art-Bewegung ein, bis schließlich die Braun- und Orangetöne ihr Comeback in den 70ern feierten. All dies gibt dir eine breite Farbpalette, mit der du dich je nach deinem Geschmack mehr oder weniger mit Farbe austoben kannst.

Einen guten Anfang stellen Pastelltöne dar. Hol dir zum Beispiel ein vom Mid-Century Modern Stil inspiriertes Samtsofa in Mintgrün oder eine runde Fußbank in sanftem Rosa oder Beige. Verwende Muster, Kissen oder Überwürfe, um deiner Einrichtung einen weiteren Farbklecks zu verleihen. Du könntest dich sogar an einen knallrot lackierten Schrank wagen. Eine weitere Idee wäre, weiße Wände als Basis für grafische Kunst oder Hängeregale voller Keramikwaren zu nutzen. Eine solch zurückgenommene, weiße Wand bildet ebenfalls den perfekten Hintergrund für ein Mid-Century-Sideboard mit klassischer Furnier-Veredelung. Als Kontrast kannst du dann eine andere Wand mit einer gemusterten Tapete im 70er-Jahre-Stil versehen.

 

Formen

Materialien und Farben sind wichtige Elemente des Mid-Century Modern Stils, doch Formen spielen ebenfalls eine große Rolle, ob verspielt, abstrakt, organisch oder geometrisch. Entscheide dich zum Beispiel für Stühle und Tische mit fließenden, organischen Kurven und stell sie geometrisch geformtem Stauraum mit geraden Linien oder mathematischen Formen wie Sechsecken gegenüber. Tisch- oder Stuhlbeine, die wie Haarklammern aussehen, oder abgerundete Stahlrohrgestelle bieten den perfekten Kontrast zum Rest des Designs einiger Möbelstücke. Auch Möbel, die so aussehen, als würden sie dank ihrer Gestelle in der Luft schweben, können fantastisch aussehen.

Charakter

Das Besondere an deinem neuen Schlaf- oder Wohnzimmer sollte seine zurückgenommene Einrichtung voller klarer Linien sein. Jedes Möbelstück sollte sowohl schön als auch praktisch sein. Krimskrams und Stehrümchen sollten auf ein Minimum begrenzt und sorgsam ausgewählt werden, sodass sie, wenn sparsam verwendet, zum allgemeinen Erscheinungsbild des Raums beitragen. Idealerweise besorgst du dir ein authentisches Stück aus der Mid-Century Modern Ära, so wie einen originalen Stuhl. Ergänze dieses erste Stück dann durch moderne Möbel, die den Charakteristiken des Mid-Century-Stils entsprechen. Ein gutes Beispiel hierfür ist das Tylko Sideboard aus Eichenfurnier. 

Tylkos Sideboard aus Furnier für deine perfekte Mid-Century-Einrichtung

Mit seiner Veredelung aus hochwertigem Eichen- oder Eschenfurnier ist das Tylko Sideboard aus Furnier die perfekte Ergänzung für dein Mid-Century Modern Wohnzimmer. Es verfügt über klare Linien und kann so gestaltet werden, dass es genau die geometrische Form hat, die du dir wünschst. Ebenfalls praktisch: Du kannst zwischen offenem und geschlossenem Stauraum wählen und so mit Türen ungeliebte Unordnung verschwinden lassen. Zudem bestimmst du die Größe jedes Regalsegments, damit deine Büchersammlung oder dein liebster Dekogegenstand immer genau aufs Regal passt. Entscheide dich schließlich zwischen Standard-Füßen oder höheren Beinen, die einfach ins Sideboard geklickt werden und ihm zu luftigen Höhen verhelfen.

Jedes von Tylkos Möbelstücken ist aus nachhaltigen und langlebigen Materialien hergestellt und das mit viel Liebe zum Detail. Dank Tylkos farbcodierter Steckverbinder, die einfach ineinanderklicken, ist auch die Montage ein Kinderspiel. Das Tylko Sideboard aus Furnier ist die Neuinterpretation eines Klassikers voller Design-Details, die sowohl praktisch als auch zeitgenössisch sind. Ein gutes Beispiel dafür ist der Kabelkanal, dank dessen du dich nie wieder mit Kabelsalat herumschlagen musst. 

Die Möglichkeiten sind endlos. Doch egal für welches Tylko Regal du dich entscheidest, seine klaren Linien und sein minimalistischer Look fügen sich perfekt in deine Mid-Century-Einrichtung ein. Entdecke die gesamte Kollektion auf tylko.com.